Das 100jährige Bestehen

Seltsam, so wie das 75jährige Bestehen dem 1. Weltkrieg zum Opfer fiel, war es auch nicht möglich, das 100jährige Bestehen entsprechend und würdig zu feiern, da sein Datum in den 2. Weltkrieg fiel. Die kleine Schar der Sänger, die nicht an der Front waren, gaben im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihr Bestes, um dem Jubiläum doch noch einen bescheidenen Rahmen zu geben. Es wurde ein Jubiläumskonzert veranstaltet, das unter Leitung von Wilhelm Elschenbroich stand. Als Solist hatte man den Tenor Gerhard Bongartz aus Rheydt verpflichtet. Die Festrede hielt Vorsitzender Heinz Schröder.


Vorsitzende bis zu dieser Zeit waren Alfred Ernst, Hans Müller Platz und Oskar Adam. Das Dirigat hatten ebenfalls in dieser Zeit Leo Hilberath, sein Sohn Hans Hilberath und Josef Knippertz inne.

Links

Counter / Zähler

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

aktualisiert am:

12.12.2017

durch Alfred Reipen

 

Letzte Aktualisierung

auf Seite:

Vorstand

Mitglieder

Impressum