Vatertagstour am 25.05.2006
Der Chor hatte beschlossen den Vatertag 2006 in der Innenstadt von Erkelenz zu verbringen. 22 Sänger und unser Chorleiter Wolfgang Beule machten sich auf den Weg.

Leider spielte das Wetter nicht mit: Regen, Regen, Regen. Aber wir wollten uns die gute Laune nicht verderben lassen. An der Gaststätte "ZUR ALTEN BURG" haben wir das "Morgenrot" gesungen, danach Frühstück. Die Wirtin Marlies Görtz ( Maus ) hatte ein Frühstück bereitet, das keine Wünsche übrig ließ. Wir sangen noch einige Lieder und zogen gut gestärkt zum alten Rathaus. Wo sonst reges Treiben herrscht; Tristes, Regen soweit das Auge schaut.

Aus diesem Grund haben wir nur drei Lieder gesungen. Dann ging es zum Frühschoppen nach Hessmann am Franziskaner Markt.

Gesungen haben wir nur noch in den Lokalen zur eigenen Freude und zur Unterhaltung der Gäste.

Kurz nach 13:00 immer noch Regen, unsere gute Laune störte das nicht.

Ab zur Oerather Mühle. Wir sangen vor dem Mittagsessen noch drei Lieder.

Ein hervorragendes Mittagsessen wartete auf uns. Zu Ehren der Wirtsleute, die aus Kroatien stammen, sangen wir "Mala Moja".
Nach einer Kurzvisite in der Marienklause ging's zum Abschluss in unser Vereinslokal Kirchhofer. Unsere Wirtin "Nanni" erwartete uns mit einer Runde. Nach unseren Liedvorträgen spendierte uns "Nanni" eine zweite Runde. So klang ein nasser, aber schöner Tag aus. Es wurden schon Stimmen laut, das Ganze zu wiederholen........


Männer, die so einen Tag auch einmal erleben möchten, sollten Sänger im Städtischen Gesangverein werden.


Wir proben jeden Dienstag von 20:00 - 22:00 Uhr im Vereinslokal Kirchhofer.

Sie ereichen uns auch unter:
Städtischer Gesangverein 1843 e.V. Erkelenz
Lambertusweg 18
41812 Erkelenz

Tel/ Fax 02431/2775

 

"Sänger in Harmonie vereint"

Erkelenz. Alles geht wieder seinen geregelten Gang beim Städtischen Gesangverein Erkelenz. Nachdem aus persönlichen Gründen und wegen Querelen hinter den Kulissen der langjährige Vorsitzende Ulrich Wacker sowie Vorstandskollege Franz Thomas von ihren Ämtern zurückgetreten und aus dem Verein ausgetreten waren, führte zunächst Heinz Platzbäcker das Amt des Vorsitzenden provisorisch weiter, wie er selbst auf Anfrage erläuterte. Im Mai wurde er dann bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum Vorsitzenden bestellt und leitet seither die Geschicke des Gesangvereins.

Von Querelen war auch bei der vergangenen Mitgliederversammlung nichts zu spüren. Der gesamte Vorstand wurde einstimmig entlastet und in seinem Ämtern bestätigt. Unterstützt wird Heinz Platzbäcker von Hans Fleischhauer als stellvertretenden Vorsitzender, Geschäftsführer Winfried Schmidt, dessen Vertreter Josef Hollmann sowie dem 1. Kassierer Peter te Marfelde und dessen Stellvertreter Hubert Mühlenbroich. Chorleiter ist nach wie vor Wolfgang Beule. Mit ihm wird vor allem wieder für das große Jahreskonzert am 18. November in der Erkelenzer Stadthalle fleißig geprobt.

Im vergangenen Jahr hat der Gesangverein zudem wieder seit Jahren einen Familienausflug auf die Beine gestellt, hat wie gewohnt eine Messe mitgestaltet, beim Nikolausmarkt mitgewirkt, vor Weihnachten in den Altenheimen gesungen und vieles mehr, so Platzbäcker in seinem Bericht. Erfreulich sei, dass der Verein drei neue Mitglieder verbuchen könne, sagte Platzbäcker. Nachwuchs sei dennoch Mangelware und werde dringend gesucht. Jeder, der in einem Männerchor mitsingen möchte, ist herzlich eingeladen, bei den Proben, jeden Dienstag an 20 Uhr im Vereinslokal Kirchhofer, vorbeizuschauen oder sich mit einem Mitglied in Verbindung zu setzen. (dane)

Erkelenzer Volkszeitung März 2006

 

"Musik steht wieder im Zentrum"

Erkelenz (dome) Nach einem gehetzten "Agitato" wieder im ruhigen "Andante" gelandet - so ließe sich die Situation des Städtischen Gesangvereins Erkelenz musikalisch passend beschreiben. Auf ihrer Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Kirchhofer blickten die fast vollzählig erschienenen Sangesbrüder auf stürmische Zeiten zurück und frohen Mutes nach vorne. Heinz Platzbäcker als Vorsitzender und Geschäftsführer Winfried Schmidt erinnerten die 29 anwesenden Sänger an die Turbulenzen des abgelaufenen Jahres. Was mit Rück- und Austritten, vorgezogenen Neuwahlen und Vorstandsumbildung begonnen hatte, konnte schließlich doch standesgemäß zu Ende gebracht werden - musikalisch.

Schmidt und Platzbäcker lobten die Auftritte des Gesangvereins zum Jahresende bei der städtischen Feuerwehrehrung, auf dem Nikolausmarkt und zum Volkstrauertag. Diese traditionellen Termine stehen auch 2006 im Kalender des "Städtischen". Darüber hinaus plant der Männerchor wieder ein eigenes Konzert. Am 18. November wollen die Sangesbrüder die Erkelenzer Stadthalle gemeinsam mit einem musikalischen Partner - der noch nicht definitiv feststeht - füllen und zum Kochen bringen. Rechtzeitig zu diesem Jahreshöhepunkt will der Gesangverein optisch -dank neuer Krawatten - und musikalisch bestens vorbereitet sein.

Als Garant für den musikalischen Ablauf berichtete Dirigent Wolfgang Beule über die Konzertvorbereitungen und dankte dem neuen Vorstand für die gute Zusammenarbeit. Auch von den Sangesbrüdern erntete die Führungsmannschaft um Heinz Platzbäcker ausschließlich Lob, was sich auch offiziell in der einstimmigen Entlastung des Vorstands niederschlug.

"Wir steuern in ruhige Gewässer", freute sich Platzbäcker. Natürlich nur in Vorstandsarbeit - musikalisch wollen die Sänger des "Städtischen" aktiv bleiben und mit erfolgreichen Auftritten statt mit Austritten für Furore sorgen.

Rheinische Post 25.02.2006

 

Jahresrückblick 2006 -Tätigkeitsbericht-

21.02.06 Erste Probe im neuen Jahr.
Beginn der Vorbereitung auf unser Konzert.
Der Chorleiter wünscht ein gutes Jahr und hofft auf gute Zusammenarbeit.
21.02.06 Jahreshauptversammlung um 19 Uhr bei Kirchhofer

05.03.06 Zentrale Jubilarehrung in der Bürgerhalle Karken.
Geehrt wurden aus unserem Verein für 40 Jahre Singen: Konrad Reinhardt,
für 25 Jahre Helmut Heinen und Winfried Schmidt. Im Rahmenprogramm trat der a Kapella Chor der Jugendmusikschule Heinsberg auf. Wir waren sehr begeistert und haben den Chor sofort für unser Konzert verpflichtet. (ein Glücksgriff, wie sich später zeigen sollte.)

25.05.06 Vatertag

Der Chor hatte beschlossen, den Vatertag in der Innenstadt von Erkelenz zu verbringen. Wir wollten auch etwas Werbung in eigener Sache machen. Nach einem kräftigen Frühstück im Lokal „Zur Alten Burg"(Maus) zogen wir zum Alten Rathaus. Unter seinen Arkaden sangen wir einige Lieder. Leider spielte das Wetter nicht mit. Es goss in Strömen, so dass leider kein Publikum anwesend war. Der Regen war für den Rest des Tages unser ständiger Begleiter. Aber das störte unsre gute Laune nicht .Unser Weg führte uns nach Hessmann zum Frühschoppen, zur Oerather Mühle (Mittagessen). Nächste Station war die Marienklause, und dann zum Abschluss unser Vereinslokal. Hier fand ein nasser, schöner Tag seinen Ausklang. Rufe nach Wiederholung wurden laut.

21.06.06 Grillabend

Nach alter Tradition fand am letzten Probeabend vor den Ferien um 19 Uhr im Vereinslokal unser Grillabend statt.. Alle Anwesenden ließen es sich gut schmecken.

25.06.06 Altenheim in Kirchherten

25 Sänger machten sich auf nach Kirchherten. Abfahrt war 14:30 mit PKW ab Burgplatz. Wir sollten ein Jubiläum mitgestalten. Es wurden 7 Lieder gesungen: Tag des Herrn, Sei glücklich heut, Heimat, In der Ferne, Lied vom Rheinwein Schifferlied, Solang man Träume noch leben kann. Da es sehr heiß war, freuten wir uns über die reichlich angebotenen Getränke. Vermittelt hatte den Auftritt die Tochter unseres verstorbenen Sangesbruders Karl-Josef Schippers.

01.08.06 1. Probe nach den Sommerferien

Bis zum Konzert liegt noch viel Arbeit vor uns.

16.09.06 Familienausflug nach Bonn zum Haus der Geschichte

Unser Vorsitzender schreibt: Der „Städtische" auf den Spuren der Geschichte. Der diesjährige Familienausflug führte die Sänger und ihre Frauen nach Bonn. Zuerst wurde im Haus der Geschichte die Vergangenheit wieder lebendig. Nach ausgiebigen Stöbern in der Geschichte ging es in die Innenstadt von Bonn. Dort konnte auf eigene Faust die schöne Stadt erkundet werden. Da das Wetter mitspielte, fand der schöne Tag einen fröhlichen Ausklang in diversen Biergärten.

18.11.06 Konzert

Endlich war er da, der Tag, auf den der Chor so lange hingearbeitet hatte. Beim Einsingen um 17 Uhr in der Stadthalle letzte Anweisungen und Stellprobe. Als Gastchor konnten wir den Chor der Jugendmusikschule Heinsberg „Beilage Extra" ( Leitung Jacqueline Nelissen ) gewinnen. Am Klavier Stefan Kamp. Er brachte auch die Aufnahmegeräte mit, um später eine CD zu erstellen. Um 20 Uhr war es dann soweit. Die Stadthalle war gut besucht. Für uns war diese Programmauswahl absolutes Neuland. Wir begannen mit dem Titelsong aus „Exodus" dann folgte der Titelsong aus „Starligth Express" und als Block 4 Titel aus „Phantom der Oper".
Das Publikum dankte mit sehr starkem Applaus. Der 1.Song, den der Jugendchor vortrug, wurde noch mit gemischten Gefühlen bedacht. Aber mit jedem weiteren Vortrag eroberten die jungen Leute das Publikum. ES applaudierte lang anhaltend. -Pause-
Nach der Pause begann der Gesangverein mit „Solang man Träume noch leben kann".
Es folgten: „Ave Maria no morro" „The Rose" und „Espanola ".
Als das letzte Olé vom Schlusslied „Espanola" verklungen war, brandete ein tosender Beifall auf, und das Publikum erhob sich von den Stühlen.
Mit dem Versprechen, gemeinsam mit dem Jugendchor zum Abschluss noch einmal zu singen, ging der Chor von der Bühne.
„Beilage Extra" hatte im 2.Teil mit dem „Lied vom hässlichsten Mädchen der Welt" und „The Lion sleeps tonight " das Publikum noch einmal restlos begeistert.
Es applaudierte minutenlang. Gemeinsam sangen beide Chöre „Amen".
Nach lang anhaltendem Applaus sangen beide Chöre das „Amen" noch einmal als Zugabe.

19.11.06 Gefallenenehrung
22 Sänger versammelten sich an diesem verregneten Sonntagmorgen an der Friedhofskapelle zur Totenehrung. Der Chor sang das „Sanctus" aus der Schubertmesse und das „Vater unser".
Nach der Feier ging's zur Oerather Mühle zum Frühschoppen.

03.12.06 Nikolausmarkt

Trotz der schlechten Witterung hatten sich um 12 Uhr 24 Sänger am Alten Rathaus eingefunden. Wie jedes Jahr wurde ein Programm aus Weihnachtsliedern und anderen Liedern gesungen. Dauer des Auftritts ca. 1 Stunde.

08.12.06 Jubilarehrung bei der Feuerwehr
Es ist schon guter Brauch, dass die Feuerwehr uns zu ihrer Jubilarehrung einlädt.
Eine Besonderheit in diesem Jahr: Der Stadtbrandmeister und Sangesbruder Wolfgang Linkens hatte mit einigen Helfern unser Klavier in den Festsaal vom ALTEN RATHAUS geschafft.
Wir sangen 3x2 Lieder. Unsere Liedvorträge sind gut angekommen.
Nach der Feier gab es reichlich Speisen und Getränke.

16.12.06 Altenheimsingen
Da der letzte Samstag vor Weihnachten 1 Tag vor Heiligabend war, hatten wir das Singen eine Woche vorverlegt. Um14:45 trafen sich 27 Sänger in der Lobby des Altenheims „Pro Seniore" Wir wurden von der Leiterin freundlich begrüßt.
Mit unseren Liedern wollten wir bei den Heimbewohnern etwas vorweihnachtliche Stimmung erzeugen.
Wir sangen 8 Lieder, die freundlich aufgenommen wurden. Nach unserem Gesang gab's zur Stärkung einen Schnaps und ein kleines Päckchen mit Gebäck.
Danach sangen wir im Johanniter - Stift. Dort waren wir herzlich willkommen, und bekamen für unsere Liedvorträge kräftigen Applaus.
Zum Abschied gab es Getränke. Und mit dem Wunsch an uns, im nächsten Jahr wieder zu kommen, wurden wir verabschiedet.
An der Burgstraße sind die evangelischen Altenwohnungen. Hier war die letzte Station unserer Tour durch die Altenheime.
Begrüßt wurden wir von Pfarrer Jendges. Am Ende unseres Liedvortrages wurden wir mit Brötchen, Kaffee und Tee (mit und ohne Kööm) reichlich bewirtet.
In unserem Vereinslokal endete unsere Rundreise. Traditionell klang unser Tag mit den „Weihnachtsglocken" aus.
Ein für den Gesangverein gutes Jahr ging harmonisch zu Ende.

Zum Schluss noch etwas Statistik:

Im Jahre 2006 gab es 40 Proben an denen im Schnitt 25 Sänger (von 30 Sängern) teilnahmen, das sind ca. 83% und das ist eine Steigerung von 6% gegenüber dem Vorjahr.

 

Links

Counter / Zähler

Entwicklung & Design

by Wilfried Rötzel

aktualisiert am:

12.12.2017

durch Alfred Reipen

 

Letzte Aktualisierung

auf Seite:

Vorstand

Mitglieder

Impressum